Direkt zum Inhalt springen
Thesen-Check Gesundheitspolitik vor der Wahl

News -

Thesen-Check Gesundheitspolitik vor der Wahl

Noch vier Wochen bleiben bis zur nächsten Bundestagswahl. Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) nimmt diesen Termin zum Anlass, um die gesundheitspolitischen Schwerpunkte aus den Wahlprogrammen der Parteien zu analysieren. Wie bereits zur Bundestagswahl 2017 bietet sie mit dem "Im-Puls-Gesundheit" die Möglichkeit eines Thesen-Checks.

Dazu hat die apoBank die Wahlprogramme der sechs derzeit im Bundestag vertretenen Parteien hinsichtlich ihrer Pläne für den Gesundheitsmarkt analysiert und wesentliche Themen für das Tool aufbereitet. "Durch die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie sind die strukturellen Prozesse und Funktionsweisen des Gesundheitsmarktes stärker in den öffentlichen Diskurs gerückt als je zuvor. Darauf haben alle Parteien reagiert und Veränderungsansätze in ihre Wahlprogramme aufgenommen", weiß Daniel Zehnich, Bereichsleiter Gesundheitsmärkte und –politik der apoBank.

Neutrale Bewertung der gesundheitspolitischen Vorhaben

Die Wahlprogramme behandeln eine Vielzahl gesellschaftlich relevanter Themen, die für die Politik der nächsten Jahre in Deutschland wichtig sind. "Gesundheitspolitik ist davon sicherlich nur ein Aspekt. Dennoch möchten wir mit dem Im-Puls-Gesundheit einen neutralen Zugang zu den gesundheitspolitischen Vorhaben der Parteien ermöglichen", erklärt Zehnich.

In seiner Funktionsweise ähnelt der Im-Puls-Gesundheit dem bekannten Wahl-O-Mat. Der Nutzer hat die Möglichkeit einzelne Thesen ohne die Nennung der Partei mit den Antwortmöglichkeiten "Zustimmung", "Neutral" und "Ablehnung" zu bewerten. Zudem können Thesen doppelt gewichtet oder übersprungen werden. "Für einen genaueren Blick auf die jeweiligen Vorhaben lohnt es sich, in der Ergebnisliste die konkreten Formulierungen der Parteien zu den Thesen aus den Wahlprogrammen aufzurufen", so Zehnich. "Letztlich wird es für die kommende Legislaturperiode darauf ankommen, wo genau die Politik die Leitplanken für den Gesundheitsmarkt setzt."

Der Im-Puls-Gesundheit ist hier auf apobank.de zu erreichen. Weiteren gesundheitspolitischen Themen zur Bundestagswahl widmet sich die apoBank in ihrem Format apoTalk Spezial.

Themen

Tags

Pressekontakt

Sonja Hoffmann

Sonja Hoffmann

Pressekontakt Pressereferentin +49 211 5998 9791

Bank der Gesundheit

Von Heilberuflern für Heilberufler – so lautet das Prinzip der apoBank seit fast 120 Jahren. Wir beraten die Angehörigen der Heilberufe in jeder Lebensphase, vom Studium über die Anstellung oder Selbständigkeit bis in den Ruhestand – auch über Finanzdienstleistungen hinaus. Als Finanzierungspartnerin im Gesundheitsmarkt begleiten wir zudem die Standesorganisationen, Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Richard-Oskar-Mattern Str. 6
40547 Düsseldorf
Deutschland