Direkt zum Inhalt springen
apoTalk Spezial: GKV und PKV versus Bürgerversicherung – Was plant die Politik?

News -

apoTalk Spezial: GKV und PKV versus Bürgerversicherung – Was plant die Politik?

Den Krankenkassen in Deutschland droht 2022 ein Defizit von bis zu 19 Milliarden Euro, und das ist nicht auf die Coronapandemie zurückzuführen. Der Grund sind vielmehr die Ausgabensteigerungen in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Die Finanzierung des Gesundheitswesens ist ein Dauerthema und auch Gegenstand der zweiten Folge der dreiteiligen Online-Serie „Bundestagswahl 2021: Politik trifft Praxis – was erwartet den Gesundheitsmarkt?“ der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank).

Dass die Finanzierung des Gesundheitswesens nach der Bundestagswahl auf dem Prüfstand stehen muss, da sind sich Politiker aller Parteien einig, doch die Positionen dazu sind naturgemäß sehr unterschiedlich. Während die SPD, die Grünen sowie die Linken in ihren Wahlprogrammen – wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung – für die Bürgerversicherung werben und damit die Basis für Beiträge in die GKV stärken und verbreitern wollen, setzen CDU und FDP weiterhin auf das duale System sowie mehr Eigenbeteiligung und Eigenverantwortung der Versicherten.

In der zweiten Folge des apoTalk Spezial mit dem Titel „GKV & PKV vs. Bürgerversicherung: Gute Gesundheit gut finanzieren. Was sagen die Parteien?“ beleuchten gesundheitspolitische Experten der CDU/CSU, der SPD und von Bündnis 90/Die Grünen ihre Positionen dazu und diskutieren diese mit den Vertretern der GKV und der PKV. Durch die Veranstaltung führt Andreas Beivers, Professor für Volkswirtschaftslehre und Studiendekan für Gesundheitsökonomie an der Hochschule Fresenius in München.

Die Diskussion findet am Freitag, den 3. September 2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr online statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Zuschauer haben die Möglichkeit, sich an der Debatte zu beteiligen und ihre Fragen und Anregungen im Chat mitzuteilen. Die Übertragung findet via GoToWebinar statt. Anmeldung erfolgt hier.

Themen

Tags

Pressekontakte

Anita Widera

Anita Widera

Pressekontakt Pressereferentin 0211 5998 153

Bank der Gesundheit

Von Heilberuflern für Heilberufler - so lautet das Prinzip der apoBank. Seit fast 120 Jahren ist unsere Genossenschaft auf die Anliegen der Heilberufler spezialisiert. Wir beraten Apotheker, Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte in jeder Lebensphase, vom Studium über die Anstellung oder Selbständigkeit bis in den Ruhestand. Als Finanzierungspartner im Gesundheitsmarkt begleiten wir die Standesorganisationen, Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Richard-Oskar-Mattern Str. 6
40547 Düsseldorf
Deutschland