Deutsche Apotheker- und Ärztebank folgen

Vor Ort für Heilberufe-Studierende - mit einem fahrenden Beratungsbüro

News   •   Feb 12, 2019 08:52 CET

Ann-Kathrin Emrich, Studentenberaterin in Saarbrücken, übernahm jetzt das fahrende Beratungsbüro bei der Zentrale in Düsseldorf. (Foto: apoBank)

Direkt vor der Mensa oder beim Vorlesungsgebäude - apoBank Studentenberater im Marktgebiet Mitte können jetzt mit einem fahrenden Beratungsbüro vor Ort auf die Wünsche von Studierenden der Heilberufe eingehen. Zunächst startet der Pilot in Saarbrücken für 18 Monate im Rahmen des Projektes „Filiale der Zukunft“. Nach Abschluss wird das Projekt validiert. Bei Erfolg kann es ausgeweitet werden.

Hintergrund der Aktion war ein ganz praktisches Problem: "Wir haben seit Jahren versucht an der Uni in Homburg ein entsprechend gut platziertes Beratungsbüro zu erhalten", sagte Petra Knödler, Leiterin des Marktgebietes Mitte der apoBank. Dies sei immer wieder gescheitert. Fehlende Kapazitäten und Umbaupläne der Uni standen einem regulären Beratungsbüro im Wege. Die Leiterin setzte deshalb auf eine mobile Lösung: "Der Bus ist jetzt überall einsetzbar und öffentlich zugänglich, auch an der Uni Saarbrücken", betonte sie.

Ob in der apoBank-Filiale im Beratungsbüro an der Uni oder im Café in Campusnähe: die Studentenberater der apoBank sind für Heilberufe-Studierende ansprechbar.

Impressum | Datenschutz